Schluss jetzt mit Winterschlaf ..

.. Wie ein Murmeltier .. im Bett ist es so gemütlich! Darum bleiben wir in der dunklen Jahreszeit gern ein bisschen länger drin.
Der zweite Grund: Wir sind tatsächlich müder und „schlafen im Schnitt pro Tag 30 Minuten länger als im Frühjahr und Sommer“, so der Schlafforscher Professor Dr. Jürgen Zulley. „Es ist davon auszugehen, dass auch der Mensch noch Reste vom Winterschlaf aufweist.“

Kein Wunder, war doch bei Steinzeitmenschen das Nahrungsangebot in der kalten Jahreszeit knapp. Da war es eben sinnvoll, sich in die Höhle zurückzuziehen.

Jetzt freuen wir uns aber endlich dass der Frühling da ist und uns viele sonnige Stunden schenkt.

Ihre Uschi